(Deutsch) ULLA ANDERSSON “nichtsdestotrotz” Malerei + Grafik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“

(Ulla Andersson, 2018)

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)

 

 

 

„Immer wieder male ich Häuser. Das Haus, die Häuser(gruppe), das Häusermeer.

Das Haus ist ein Symbol, ein Ausdruck der Geborgenheit. Doch da gibt es diese Vielfalt – Altbau – Denkmal, Verfall + Zerstörung, Neubau – Be- oder Verbauung – Isolation oder Gemeinschaft… Dazu kommen Fabriken, Bahnhöfe, Brücken, Zelte, Häfen, Boote und Landschaft, Straßen und manchmal – Menschen.

Es sind meine Entdeckungen in der näheren Umgebung und auf Reisen, skizzierend und fotografierend. Bilder (Malerei + Zeichnung) und Drucke entstehen danach.

Mehr als Farbe reizt mich die Form. Dabei strebe ich nach Vereinfachung, Reduktion, Weglassen zugunsten des Wesentlichen.“ (Ulla Andersson, 2018)