Roland Borchers – Syrischer Pfad

Roland Borchers, 1958 in Leipzig geboren, studierte an der HGB Leipzig bei Prof. Heinz Wagner und Hartwig Ebersbach. 1986-1989 arbeitete er in einer Ateliergemeinschaft mit Axel Krause und Neo Rauch. Mit seiner neuen, zum Teil großformatigen Serie setzt er sich mit der Ereignissen in Syrien malerisch auseinander. Seine starke Farbigkeit setzt Emotionen frei und schickt den Betrachter direkt in das Zentrum existentieller Grenzsituationen, in den brennenden Kriegsherd. Der Betrachter kann sich nicht entziehen.