Karolin Kutteri: ZUSAMMENSEIN MIT PFLANZEN

Karolin Kutteris künstlerische Praxis wird vom Spagat bestimmt; dem Spagat zwischen Malerei und Umweltaktivismus, zwischen Therapie und Performance, zwischen Natur und Denkraum. In Gemälden würdigt sie internationale Pionierinnen des Umweltschutzes, bedrohte Arten und ökologische Visionen. Erst kürzlich sorgte ihre beherzte Diplomarbeit an der Dresdner Hochschule für Bildende Künste für Aufsehen, weil sie mit einem erdgefüllten Raum die institutionellen Dimensionen sinnlicher Erfahrung sprengte. Mit ihren Projekt „Nature First“ appelliert sie an die tätige Verantwortung von Kunstschaffenden gegenüber nachhaltiger Lebensweisen. Nicht umsonst trägt ihre aktuelle Ausstellung den Titel „Zusammensein mit Pflanzen“ und zeigt Kutteris Ringen um ästhetische Formen für dieses Engagement – hier verschränkt sich klassische und experimentelle Kunstausübung mit ethischen und sozialen Absichten, als unablässiger kreativer Spagat.

www.karolinkutteri.com

DCA~OPEN: CULTURE JAM SESSION – Live MusiK von 20 bis 22 Uhr