Desert Tales – Tanzperformance im Salon KG13

DESERT TALES

 

Tanz: Daniela Lehmann
Musik: Max Loeb Garcia

 

DESERT TALES ist eine Reihe von Performances, die an verschiedensten Orten stattfindet. Begonnen hat sie unter der heißen Sonne in der Wüste im Sinai und heute tanzen und spielen Daniela Lehmann und Max Loeb in kalten Wintertagen in der Kunstgalerie KG13.

 

Endlose Weite, endlose Stille, nicht endende Geschichten in unseren Köpfen, die sich verändern je weiter sie getragen werden. Geschichten, die uns manchmal verwirren und glücklicherweise auch entwirren. Dort in der Wüste und hier finden sie Platz, erfunden, erzählt und gehört zu werden.

 

 


Über Daniela Lehmann
In ihren Performances begibt sich Daniela Lehmann gern auf Abwege. Sie erkundet mit ihren Bewegungskompositionen mit Vorliebe dem Tanz entrückte Orte in urbanen und anderweitig zweckgebundenen Räumen. Ihre Bewegungssprache ist inspiriert durch diese Landschaften, deren Texturen und den Menschen die dort agieren. Eine zentrale Methode ihrer Arbeitsprozesse ist die wertfreie Beobachtung, die es beispielsweise ermöglicht eigenartige Gesten zu verzerren und mit Leichtigkeit in abstrakten Tanz zu transformieren – und umgekehrt.
Über Max Loeb
Max Loeb Garcia studierte Jazzgitarre, Improvisation und Komposition an der Javeriana-Universität Bogota/Kolumbien sowie an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Sein außergewöhnlich großes Repertoire erstreckt sich von Jazz, Rock, Pop, Klezmer, Folklore, Gypsy bis hin zur klassischen Musik der Gegenwart und des Barock.

 


Der Salon KG13
Zur Mitte einer jeden Ausstellung laden wir Sie ganz herzlich zu unserem „Salon KG13“ ein. Willkommen sind Künstler, Kunstfreunde und alle, die Interesse an einem kulturellen Austausch in einem anregenden Ambiente haben. Hier ergibt sich auch die Gelegenheit für diejenigen, die es nicht zur Vernissage der jeweiligen Ausstellung geschafft haben, das Gespräch mit dem ausstellenden Künstler zu suchen.