Dark Matter // The only good system. Eine interaktive Soundinstallation von Nani Cooper, Patrick Loos & Andreas Ullrich

Eröffnung Do. 15.9.22 // 19 Uhr

 

Ein dunkler Raum, der knöcheltief mit Wasser gefüllt ist, wird nur von einem schwachen LED-Strahler beleuchtet, der eine Triangel anstrahlt, die in Kopfhöhe in der Mitte des Raums hängt. Zusätzlich zu den hohen Tönen, die von dem Dreieck ausgehen, wird der Ton über ein Kontaktmikrofon aufgenommen und zur Modulation eines Doepfer A100 DIY Analogsynthesizersystems verwendet, was zu einem sehr tiefen Sinusbass führt, der lange im Raum nachklingt. Die Basswellen, die auf den menschlichen Körper wirken, modulieren eventuell auch die Wasseroberfläche.

Bei dieser Installation handelt es sich um ein Gleichnis praktizierter Selbstermächtigung, der Titel „The only good system“ bezieht sich auf die Volksweisheit „The only good system is a soundsystem“. Systeme der Initial- und Resonanz, sowie der politischen Kommunikation, der Selbstermächtigung, des Mutmachens und des Herausfinden- oder Entdecken-Wollens sind einige Stichworte zu den möglichen Ebenen der Rezeption, wobei eine eindeutige Interpretierbarkeit nicht notwendig ist.

 

 

 

A dark room filled ankle-deep with water is lit only by a dim LED spotlight illuminating a triangle hanging at head height in the center of the room. In addition to the high-pitched sound that resulting from the triangle, the sound is picked up through a contact microphone and used to modulate a Doepfer A100 DIY analog synthesizer system, resulting in a very deep sine bass that lingers in the room for a long time. The bass waves, just as they affect the human body, also modulate the water surface, that starts to ripple in the glow of the LED spotlight.

This installation is about a parable of practiced self-empowerment, the title “The only good system” refers to the popular saying “The only good system is a soundsystem”. Systems of initial and resonance, as well as political communication, self-empowerment, taking courage and wanting to find out or discover are some keywords to the possible levels of reception, whereby clear interpretability is unnecessary.

 

Wir danken für die freundliche Unterstützung des Ausstellungsprojektes durch das Netzwerk Medien Kunst Dresden, die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen und stickma.de