SCRIBBLES ON TENSION

SOL NAMGUNG | VALENTINA PLANK

kuratiert von Josef Panda und Isabell Sterner

ERÖFFNUNG: 13.10.2022, 18:00 Uhr

AUSSTELLUNG: 14.10.2022 – 05.11.2022

ÖFFNUNGSZEITEN: Do – Fr 16:00 – 20:00 Uhr, Sa 12:00 – 16:00 Uhr

Unser Unterbewusstsein ist zum einen ein Speicherort von allem, was uns umgibt und zum anderen eine Quelle unserer Intuition. Entsteht eine ungetrübte Verbindung zu unserem Inneren, wenn sie Handlungsprotagonistin ist? Verschränkungen innerer und äußerer Welten sowie Realität und Vision in stetiger ästhetischer Ergänzung rufen ein Kontinuum der Bild- und Formerzeugung hervor. Durch permanente Inbezugnahme ergibt sich ein Spannungsfeld zwischen Intuition und Konstruktion, das zu Neuerschließungen im Hier und Jetzt führt. SCRIBBLES ON TENSION inkludiert u.a. Fragen der Ausdehnung und Begrenzung sowie die Bedingungen von Körpern in gesellschaftlicher Hinsicht. Die Arbeiten bilden nonlineare Verknüpfungsketten und öffnen eben diese für die Rezipient*innen. Hierbei entwickelt sich ein nach visueller und kognitiver Erweiterung strebender Dialog.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden.