Vertex Maximus & Aversive Adhesives

Vertex Maximus & Aversive Adhesives 2 Neuerscheinungen aus dem International Neighborhood Verlag stellen sich vor. 26.04.2018-20.05.2018 / Eröffnung: Do 26.04.2018 / 20 Uhr

Der Begriff Lowrider ist ihnen Fremd? Sie wollen Mehr über Eifersucht und Webspinnen erfahren? Dieser Foliant umfasst 26 exklusive Themen des Weltwissens, von Adoleszenz bis Zwerge. Ein Buch vollgestopft mit außerordentlichem Wissen, veranschaulicht auf 124 Farbtafeln. Besser als Brockhaus und Wikipedia je waren. komprimiert in nur einem Band. Das Buch der Bücher : Vertex Maximus.

Paul Waak wurde 1984 in Dresden geboren. Er studierte visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Illustration an der Universität der Künste in Berlin und Malerei am Hunter College in New York City. Nach diversen nationalen wie internationalen Ausstellungsbeteiligungen fand seine erste Einzelschau »Bulletproof Glass« 2016 im C. Rockefeller Center in Dresden statt. Zusätzlich zu seinen freien Arbeiten gestaltet Waak immer wieder auch Plattencover und illustriert für Zeitungen und Magazine. Seine bunten, figurativen Werke bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Illustration; meist thematisieren sie Menschen mit ihren wunderlichen Verhaltensweisen und dunkel schillernden Abgründen. Paul Waak lebt und arbeitet in Berlin.

Photografen: Roger BallenOlaf BreuningJesús MonterdeThomas Mailaender, Yumiko Utsu, Jaimie WarrenBeni BischofParker DayThomas RoussetPieter HugoJaap ScheerenAndy KaniaOlya OleinicChris Maggio Konzept: Max Siedentopf

Egal wo wir hinschauen, wir sind umgeben von wunderschönen Bildern. Aber warum sollten wir uns, bei allem Überfluss an Schönheit, die Mühe machen, uns an sie zu erinnern? „Aversive Adhesives“ schaut in die andere Richtung und erkundet die ekligen, beunruhigenden, verstörenden oder in gewisser Weise „aversiven“ Bilder, die beim ersten Anblick abstoßen. Aufgrund ihrer verstörenden Natur bleiben diese Bilder selbst nach dem Wegschauen im Gedächtnis kleben und bilden ein eigenes ästhetisches Genre. „Aversive Adhesives“ beleuchtet Fotografen, die sich der Realität auf neue und ungewöhnliche Weise nähern, die keine Angst haben sich die Hände schmutzig zu machen. Ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches Sticker-Projekt in limitierter Auflage!