SKIES – Martin Paul Müller und Kai Hügel

Martin Paul Müller (Malerei)
Kai Hügel (Skulptur)

Ausstellungseröffnung: Freitag, 25.01.2019, 19 Uhr

Martin Paul Müller arbeitet in seiner figürlichen Malerei gekonnt mit einer Art Abstraktion, die wir aus der Schwarzweiß-Fotografie kennen: Ganze Partien des Bildes verschwinden in dunklen Räumen, andere werden hell überblendet. Der konzentrierte Einsatz von Schärfe und Unschärfe steigert zudem die Dramaturgie seiner Kompositionen.
Martin Paul Müller wurde 1982 in Saalfeld an der Saale geboren. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, unter anderem als Meisterschüler von Wolfram Adalbert Scheffler. Der Künstler lebt und arbeitet in Dresden und ist ein wichtiger Vertreter der jungen Dresdner Malerei.

Einen skulpturalen Gegenpol zu Martin Paul Müllers Hell-Dunkel-Dramatik bilden die Arbeiten des 1977 in Halle/Saale geborenen Künstlers Kai Hügel. Sein Werk ist geprägt von seinen lebensgroßen Figuren, die er aus hunderten kleinen Splittern aus alten Skateboards und anderen Hölzern zusammenfügt. Das Fragmentarische dieser Skulpturen lässt sie in ihrer kraftvollen Anmut gleichzeitig auch fragil und zerbrechlich wirken. Kai Hügel zeigt auch kleinere Keramikarbeiten, die ein neues Metier in seinem Schaffen darstellen. Auch Kai Hügel ist ein wichtiger Vertreter der jungen Dresdner Kunst.