LOOKING FOR FREEDOM – SUTTER/SCHRAMM

Zeitraum

Von: 12.06.2017

Bis: 16.07.2017


Anschrift

Alte Feuerwache Loschwitz

Fidelio-F.-Finke-Straße 4

01326 Dresden


Telefon:

+49(0)351-2678626


E-Mail

lucie.freynhagen@feuerwache-loschwitz.de


website

feuerwache-loschwitz.de/galerie.html


Öffnungszeiten

Mo - Do 08:00-16:00, Di 08:00-18:00 und nach Vereinbarung



12.6.2017-16.7.2017 LOOKING FOR FREEDOM – SUTTER/SCHRAMM
Eröffnung: Montag 12.06.2017 / 20:00 Uhr
Performance: SUTTER/SCHRAMM

 

Die Arbeiten von Sutter/Schramm entwickeln sich aus einem performativen Kern. Handlungen bilden das Zentrum der Überlegungen, wenn es um die Konzeption einer Arbeit geht. Sie werden bewusst wie Rituale inszeniert. Es sind Performances, auch wenn sie nicht vor Publikum aufgeführt werden. Ausgangspunkt dabei ist der Körper der Künstler selbst, den sie in seinen Möglichkeiten erproben. Sie stellen sich Aufgaben, die sie wie Anweisungen anschließend erfüllen. Das gilt für alle künstlerischen Genres, in denen die beiden inzwischen arbeiten. Dabei lassen sie kaum eine Gattung aus, von der Performance, über Foto- und Videoarbeiten, Plastiken aus Keramik und Beton, Serien von Malerei bis hin zu großen Rauminstallationen, in denen die verschiedenen Medien miteinander agieren.
 
Der zweite ist der erste Schritt einer Folge, aus der ein Rhythmus entstehen kann. So beginnt eine Reihe, die sich in der Zeit erstreckt und sie strukturiert. Durch sie wird Lebenszeit geordnet. Sie wird gefüllt mit Handlung und gleichzeitig bewältigt durch die Wiederholung, die nicht weiter hinterfragt werden muss. (Textauszug aus: Schrittwechsel – Zur rückvergewissernden Form bei Sutter/Schramm / Dr. Holger Birkholz)
 
Sutter / Schramm ist ein im Jahre 2006 von Enrico Sutter (*1983 Jena) und Daniel Schramm (*1980 Mittweida) gegründetes Künstler-Duo. Im Rahmen der Ausstellung LOOKING FOR FREEDOM wird das Künstler-Duo eine neue, raumbezogene Multi-Media-Installation zeigen und diese am Eröffnungsabend live mit einer Performance bespielen. „Sutter / Schramm is a archaic pop and conceptual expressionism.“ Sutter/Schramm & Prof. Michel Francios 2010, ENSBA Paris