Kunstbegriffe: SKULPTUR, DIE

Herzliche Einladung zum 12. Vortrag der Reihe Kunstbegriffe am Dienstag, den 8. Mai 2018, 19 Uhr in den Hörsaal der HfBK Dresden, Güntzstrasse 34.

Zum Begriff „Skulptur“ spricht Britta Peters (Kuratorin und Kunstwissenschaftlerin, Bochum) 

Einführung: Lydia Hempel (Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.)

 

Britta Peters ist Kulturwissenschaftlerin, Kunstkritikerin und Kuratorin. 2017 kuratierte sie im Team mit Kasper König und Marianne Wagner die Skulptur Projekte Münster. Kunst in öffentlichen Räumen bildet einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. 2007 realisierte sie das Projekt „Wilhelmsburger Freitag“ in Hamburg und übernahm von 2008 bis 2011 die Leitung des Kunstvereins Harburger Bahnhof. In Zusammenarbeit mit dem Excellenzcluster „Normative Orders“ realisierte sie 2012 die Ausstellung „Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen“ im Frankfurter Kunstverein, auf die 2014 das Projekt „Krankheit als Metapher. Das Irre im Garten der Arten“ an verschiedenen Orten in Hamburg folgte. Seit 2018 ist sie die künstlerische Leiterin der Urbane Künste Ruhr.

Der Vortrag findet in der Reihe „Kunstbegriffe“ sowie im Rahmen der Initiative für Gegenwartskunst „Vom Spagat zwischen lokalem und globalem Agieren“, gefördert durch das Kulturhauptstadtbüro der Landeshauptstadt Dresden, statt.

Kunstbegriffe ist eine Vortragsreihe in Kooperation von: Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V., Kunstfonds des Freistaates Sachsen – Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst, Hochschule für Bildende Künste Dresden.
Verantwortlich für Idee und Konzeption der Reihe sind Lydia Hempel (Landesverband Bildende Kunst Sachsen e.V.), Christiane Mennicke-Schwarz (Kunsthaus Dresden – Städtische Galerie für Gegenwartskunst) und der Hochschule für Bildende Künste, Dresden.