Danjana Brandes „the space between“

Malerei auf selbstgewebter Leinwand
08. September bis 13. Oktober 2018

Vernissage
Freitag, 07.09.2018, 19.30 Uhr
Musik: Roger Tietke (Saxophon)

Schon seit 15 Jahren stellt die Handweberei ein Hauptarbeitsfeld in ihrem künstlerischen Schaffen dar. Danjana Brandes: „Sehr intuitiv bearbeite ich meine fertig gewebten Leinwände. Auf Ihnen gelange ich beim Malen in eine Anderswelt, in die ich staunend eintauche. Hier begegnen mir die alten und neuen Mythen auf Wegen der Erinnerung und auf Pfaden des Träumens. Hier meditiere ich vor allem über Farbe, Farbräume und Klangfarben. …“
(ausführlich im Ausstellungsflyer unter www.kunstgaleriehans.de)

Sie studierte von 1999-2005 an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle, bei Prof. Mechthild Lobisch, Klasse Konzeptkunst/Buch und bei Prof. Inge Götze, Klasse Malerei/Textil. Gleichzeitig erlernte sie von 2002-2005 das Handwerk der Leinen-Flachweberei in der Staatlichen Textilmanufaktur Halle/Saale und erste großformatige Webereien entstehen.