„brecht – Ausstellung im Kontext zum Werk von Bertolt Brecht“ Das Projekt wird im Rahmen der Städtepartnerschaft Dresden-Salzburg präsentiert.

Zeitraum

Von: 12.01.2018

Bis: 31.03.2018


Anschrift

Neuer Saechsischer Kunstverein

Schützenplatz 1

01067 Dresden


Telefon:

0351 49 43 38 3


E-Mail

kv@saechsischer-kunstverein.de


website

saechsischer-kunstverein.de


Öffnungszeiten

Di. - Fr.: 14 - 18 Uhr I Sa.: 10 - 14 Uhr und nach Vereinbarung



Eröffnung: 12.01.2018, um 19:00 Uhr

Ort: KUNSTRAUM DRESDEN, Schützenplatz 1, 01067 Dresden

Ausstellungsdauer: 13.01. – 31.03.2018

Geschlossen: 18.01. I 23.01. I 25.01 I 07.02. ab 17 Uhr I 13.02. ab 17 Uhr I 03.03. I 13.03. ab 17 Uhr I 30.03. I 31.03.

Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 14 – 18 Uhr I Sa.: 10 – 14 Uhr

 

Die Ausstellung „brecht – Ausstellung im Kontext zum Werk von Bertolt Brecht“ beteiligt Salzburger und Dresdner Künstlerinnen und Künstler und wird im Rahmen der Städtepartnerschaft Dresden – Salzburg präsentiert.

 

Die Ausstellung wurde zum Gedenken an den 60. Todestag Bertolt Brechts 2016 in der Salzburger Stadtgalerie erstmals gezeigt.

 

Anlass der Ausstellung war einerseits Brechts „kurze und heftige Beziehungskrise zu Salzburg“ – die damit begann, dass Brecht 1950, damals staatenlos, in Salzburg die österreichische Staatsbürgerschaft erhielt. Andererseits wurden die Kuratorinnen von der erschreckenden Aktualität seiner Texte motiviert. Brecht schrieb 1937 in einem Gedicht über Emigranten:

 

„Immer fand ich den Namen falsch, den man uns gab: Emigranten. Das heißt doch Auswanderer. Aber wir wanderten doch nicht aus, nach freiem Entschluss wählend ein anderes Land. …Sondern wir flohen. Vertriebene sind wir, Verbannt…“

 

Die Arbeiten offenbaren einen vielfältigen Zugang zu Brecht und seinen Arbeiten. Ob Liebeslyrik, Mutter Courage oder andere politische Texte – die inhaltliche Vielfalt der Arbeiten zeigt sich ebenso abwechslungsreich wie die Wahl der unterschiedlichen künstlerischen Techniken: Malerei, Skulptur, Video, Fotografie, Collagen, Radierung u.a.

 

Mitwirkende Künstlerinnen und Künstler:

 

Olaf Amberg, Dresden I Grit Biermann, Dresden I Jutta Brunsteiner, Salzburg I Susan Donath, Dresden I Stefan Heizinger, Salzburg I Thomas Kohl, Dresden I Bernhard Lochmann, Salzburg I Elisabeth Schmirl, Salzburg I Anne-Theresa Wittmann, Dresden I Johannes Ziegler, Salzburg I Gloria Zoitl, Salzburg

 

Weitere Termine innerhalb der Ausstellung

 

Dienstag I 16.01.2018 I 19.30 Uhr
„Brecht im Exil“ – szenische Lesung mit den Schauspielern Annette Richter und Micha Heuser
Mittwoch I 24.01.2018 I 19.30
Uhr
BeBe-PräsentationBrecht-Projekt des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Dresden
Dienstag I 30.01.2018 I 17 Uhr

Führung durch die Ausstellung – um Anmeldung wird gebeten!
Dienstag I 06.02.2018 I 19.30 Uhr

„Brecht im Exil“ – szenische Lesung mit den Schauspielern Annette Richter und Micha Heuser
Dienstag I 20.02.2018 I 17 Uhr

Führung durch die Ausstellung – um Anmeldung wird gebeten!
Mittwoch I 21.03.2018 I 19.30 Uhr

Podiumsgespräch „Wieviel Kunstgeschichte braucht die Gegenwartskunst?“


Änderungen und Erweiterungen des Rahmenprogramms der Ausstellung vorbehalten.